f7_wl_visual.png

What's los?

www.whats-los.de

Kampagnenseite 2015

f7_wl_logo.png

Projektbeschreibung

„Hallo Zuckerpuppe! Ruf mich an!“ oder „Reif für die Insel“ sind zwei von vielen möglichen Sätzen, die sich im Sommer 2015 aus speziell bedruckten Müllermilch-Flaschen zusammenstellen lassen. Aus den Begriffen können die Konsumenten individuelle Botschaften basteln, ein Foto auf die Website hochladen und für die kreativsten Ideen voten.

Besondere Herausforderung

Konzeption und Installation eines Spruchgenerators. Hier kann der User seine Wunsch-Botschaft eingeben und der Generator prüft, ob diese mit den vorgegebenen Wörtern auf den Flaschen abgebildet werden kann und schlägt ggf. eine Alternativbotschaft vor. Hierfür kommt eine Thesaurus-Datenbank zum Einsatz, die auf möglichst viele Eingaben sinnvolle Treffer findet. So wird zum Beispiel aus „Ich hab Dich lieb, meine Hübsche“ „I love you, meine Schönheit“. Oder eben aus „Deutschland“ der „Welt Meister“ :-)

whatslos
Eckdaten

HTML5
CSS3
Responsive Design
TYPO3
Extbase
Design/Layout
UX

Responsive

Ausgangspunkt für die Kampagnenseite ist das sogenannte Mobile First Design. Das Layout der Kampagne wird – auf Empfehlung von F7 – zunächst für das Smartphone entworfen und dann im zweiten Schritt für Desktop und Tablet angepasst. Warum? Weil Schnappschüsse meist mit dem Handy entstehen. Und weil der durchschnittliche User vor dem Supermarktregal eher zu seinem Smartphone als zu seinem Laptop greift.

f7_wl_content_3_mobil.png