Extended Long Term Support - Alternative zum TYPO3-Update?

Veröffentlicht am 13.08.2021 von Simon Pritzkat-Gerthenrich
Lesezeit ca. 0 Min.

Mit einer TYPO3 ELTS Version lässt sich das Update oder der Relaunch einer Website für einige Monate - oder sogar Jahre - hinauszögern. Dies klingt attraktiv, bringt aber auch Nachteile mit sich.

Systemsicherheit

Die Grundlage eines sicheren Systems ist ein aktuelles System. Problematisch sind nicht gewartete Systeme; hochproblematisch wird es, wenn ein System nicht mehr aktuell gehalten werden kann da Updates so lange verschleppt wurden, bis es keinen Support mehr für die verwendete TYPO3-Version gibt. Sicherheitslücken, die u.U. sogar öffentlich bekannt sind, können nicht mehr geschlossen werden, so dass das System und die gespeicherten Daten für Angriffe exponiert und hochgradig gefährdet sind. Es ist also entscheidend, regelmäßig Updates durchzuführen. Aus diesem Grund bieten wir für unsere Projekte immer einen Maintenance- und Service-Plan an, über den sämtliche Minor-Releases und vor allem sicherheitsrelevante Updates abgedeckt sind. Darüber hinaus empfehlen wir unseren Kunden in der Regel zeitnah auf die aktuellen LTS-Versionen von TYPO3 zu aktualisieren.

Die Ausnahme von der Regel: ELTS

ELTS steht für “Extended Long Term Support”. Die Unterstützung mit sicherheitsrelevanten Updates kann so gegenüber der regulären LTS-Supportzeit (reguläre Maintenance + priority Bugfixes = ca. drei Jahre) nochmals um bis zu drei weitere Jahre verlängert werden. ELTS-Versionen sind nicht kostenfrei, man erkauft sich also Zeit. Aber ist das sinnvoll? Die Antwort auf diese Frage ist ein klares: Es kommt darauf an.

ELTS - Ist das sinnvoll?

Bei kontinuierlich wachsenden und auf lange Lebenszeit ausgelegten Projekten sollten die alle anderthalb Jahre erscheinenden Major-Updates eingeplant sein - terminlich und budgetär. ELTS-Versionen sind hier keine Lösung. Vielmehr führen sie in diesem Fall zu einer Aufschiebung erforderlicher Anpassungen und Modernisierungen am System. Don’t do that.

Anders kann es aussehen, wenn mittelfristig geplant ist, ein Projekt komplett neu aufzubauen und die alte Website noch nicht abgeschaltet werden kann. Hier mag es sinnvoll sein, auf eine ELTS-Version zu setzen um das alte Projekt noch eine Weile über die “ELTS-Beatmungsmaschine” am Leben zu halten.

Auch bei Microsites oder Aktions-Projekten die nur für einen überschaubaren Zeitraum angelegt sind, kann die Verlängerung der Lebenszeit über die ELTS-Version eine gute Option sein.

Als Notlösung dienen ELTS-Versionen, wenn das Budget für ein reguläres Update im aktuellen Geschäftsjahr nicht zur Verfügung steht. Da Updates anhand der TYPO3-Development Roadmap (https://typo3.org/cms/roadmap) sehr gut planbar sind, sollte dies aber die absolute Ausnahme sein.

Kurz: Ist die Lebenszeit eines Projekts absehbar, kann eine ELTS-Version sinnvoll sein. Bei langfristig angelegten Projekten muss klar sein, dass mit dem Einsatz von ELTS-Versionen eine “Update-Bugwelle” aufbaut wird - Updates lassen sich nicht überspringen! Am Ende zahlt man hier oben drauf und Features neuer TYPO3-Versionen stehen einem erst mit den Major-Updates zur Verfügung.

Kosten

Der Preis für eine ELTS-Version liegt bei 2000 Euro zzgl. Umsatzsteuer pro Jahr und Projekt. Erworben werden kann die Lizenz direkt bei der TYPO3 GmbH. Sofern ELTS-Versionen für viele Projekte benötigt werden gibt es günstigere Paketpreise (fünf bzw. unlimited ELTS-Versionen). Hinzu kommen die Aufwände für das Ausspielen der ELTS-Version auf das entsprechende TYPO3-System. Bei unseren Kunden die einen regulären Maintenance- und Service-Plan gebucht haben, ist dies bereits selbstverständlich inklusive.

Sie möchten ihr bestehendes TYPO3-Projekt über eine ELTS-Version absichern oder haben Fragen zu einem kompletten TYPO3-Update? Wir beraten Sie gerne und freuen uns über Ihre Nachricht!

Ihr Feedback

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu unserem Blog-Beitrag. Bei Fragen beraten wir Sie gerne und freuen uns über Ihre Nachricht!

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentar schreiben

Weitere Artikel

18.02.2021 | Simon Pritzkat-Gerthenrich

Onsite-Search für TYPO3: Indexed, KE oder Solr?

Suche ist nicht gleich Suche. Welche Searchengine und welche Funktionen sind die richtigen für meine Website? Ein Kurzüberblick über gängige Suchfunktionen und einer Vorstellung der drei meistgenutzten Onsite-Suchen in TYPO3.

Weiterlesen

03.10.2020 | Marc Willmann

Ein Compare-Validator für das TYPO3 Form-Framework

Das zu TYPO3 gehörende Form-Framework ist extrem leistungsfähig und erweiterbar. Dennoch stößt man manchmal an Grenzen. In diesem Beitrag entwickelt Marc einen Validator, der ein Feld in Abhängigkeit zu einem anderen Feld prüft. Die Herausforderung hier ist, dass ein Validator in der Regel nur sein eigenes Feld kennt.

Weiterlesen